1. PTT-Archiv
  2. Vermittlung
  3. Onlinegalerien

Bauwerke der PTT

Hier porträtieren wir jeden Monat ein Gebäude der PTT: Von der Landpoststelle bis zur Sihlpost, vom Sendeturm bis zur Telefonzentrale. Die Inhalte stammen aus unserer Quizreihe #pttBauten auf Facebook. Mitmachen auf www.facebook.com/pttarchiv

Poststelle Wettingen 2 Dorf (AG)

Schon 1842, als die Post noch kantonal organisiert ist, besitzt Wettingen eine eigene Postablage. Erst 1890 jedoch wird dieses Depot in eine Poststelle umgewandelt. Eduard Merkli tritt 1896 seine Stelle als Posthalter und Briefträger an. Das Postamt befindet sich von da an im späteren Restaurant „Post“, bis es Posthalter E. Schraner 1936 in sein Haus an der Landstrasse verlegt. Da dieses Postlokal sehr klein ist, wird es 1952-1953 entsprechend den Richtlinien der Hochbauabteilung PTT umgebaut und renoviert. Da die Wettinger Bevölkerung und mit ihr der Postverkehr schnell anwachsen, erweist sich dieser Standort zehn Jahre später (1962) als zu einschränkend. Eine Verlegung der Poststelle erweist sich als einzige mögliche Lösung. Anfang der 1970er Jahre kommt es zu einem Abkommen mit der Firma DEGGO, die zuvor ein grosses Grundstück für einen Neubau gekauft hat. Wegen mehrmaliger Verzögerungen wird erst 1978 mit den Bauarbeiten begonnen. Ab 1980 liegt die neue Poststelle südlich des Gebäudekomplexes „Rebstock“ und ist zweimal grösser als das bisherige Postbureau. Bis heute bedient die Poststelle ihre Kundschaft am selben Ort.

#pttBauten