1. Vermittlung
  2. Lehrpersonen

EXPLORER

EXPLORER enthält 30 thematische Karten mit je drei Aufträgen für eine Zweier- oder Dreiergruppe.

EXPLORER ermöglicht entdeckendes Lernen in der Kernausstellung des Museums für Kommunikation.

EXPLORER dient als Einstieg ins Museum und gibt einen Überblick über das vielfältige Thema Kommunikation.

EXPLORER hinterlässt Spuren: Lernende formulieren Merksätze.

Das Set mit 30 einzigartigen Karten in Lentikulartechnik gedruckt, kann an der Réception für CHF 30 gekauft werden.

> mehr Informationen zu EXPLORER

VerFührungen

60 Minuten – mit Schulrabatt: CHF 170

Angebot buchen

Erleben Sie einen Einblick in die Kernausstellung rund ums Universum Kommunikation. Unsere Kommunikatorinnen überraschen Sie mit einem ganz individuellen Rundgang.

Thematische Schwerpunkte nach telefonischer Absprache.

Forschungsblog Kingcom

9-16 Uhr – mit Schulrabatt: CHF 170

Angebot buchen

Warum kommunizieren wir? Welche Hilfsmittel benötigen wir dafür? Und wie gestalten wir unser digitales Leben? Die Welt der Kommunikation ist gross und vielseitig. Kingcom hilft dabei, sie anhand von konkreten Forschungsaufträgen genauer unter die Lupe zu nehmen.

An einem ganztägigen Workshop mit kundiger Leitung erforschen die Lernenden in kleinen Gruppen ein selbstgewähltes Thema. Dafür stehen ihnen die zahlreichen attraktiven Erlebnisstationen in den Ausstellungen zur Verfügung, sie dürfen aber auch das Publikum befragen oder auf Aussagen von Fachpersonen zurückgreifen. Die Forschungsergebnisse publizieren sie als multimedialen Blogbeitrag auf der Webseite kingcom.ch.

mehr Informationen auf www.kingcom.ch

Workshops

90 Minuten – mit Schulrabatt: CHF 170

Angebot buchen

Alles, immer, überall

Geschichte und Spielarten des Internets im Fokus

Die digitale Welt hat uns fest im Griff – Wir sie auch? Das Internet steht für die wachsende Vernetzung und die immer dichter werdende Verschränkung von analoger und digitaler Welt mit all ihren Vor- und Nachteilen. Eine Erkundungstour durch die Nutzung und die Spielarten des Internets im Spiegel der Kommunikationsgeschichte animiert zum Austausch über den Umgang mit der digitalen Welt.

Lehrplanbezüge: D.5.B.1.d, RZG 5.3.a, 7.1.a,d, 7.3.b, TTG 3.A.2.c, MI 1.1.e-g, 1.2.f

Let’s face it

Das grosse Einmaleins der Kommunikation

«Man kann nicht nicht kommunizieren.» Das Zitat von Paul Watzlawick öffnet ein weites Feld. Ob verbal, non-verbal, in der direkten Begegnung oder medial unterstützt, Kommunikation prägt und begleitet das menschliche Zusammenleben auf Schritt und Tritt. Eine Erkundung all ihrer Facetten, Möglichkeiten und Hürden fördert die Auseinandersetzung und das Bewusstsein darüber, was zu erfolgreicher Kommunikation gehört und was sie mitbestimmt.

Angebote im PTT-Archiv

> Begegnungen mit Zeitzeugen aus der PTT-Zeit
> Schweizer Geschichtswettbewerb
> Wikipedia-Ateliers
> Unterstützung und Beratung bei Projekten
> Facebook-Wettbewerbe

Informationen und Anmeldungen direkt beim PTT-Archiv.

Stadtführung «Kosmos Kommunikation»

Gemeinsam mit dem Verein StattLand hat das Museum für Kommunikation einen Schauspielrundgang durch Bern ins Leben gerufen, der Kommunikation ins Zentrum stellt – lehrreich, spielerisch und unterhaltsam auch für Schulklassen. Informationen und Anmeldungen bei StattLand.

Organisation des Besuchs mit einer Schulklasse

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr

Telefonische Beratung
Gallus Staubli und Laszlo Fisli
Telefon: 031 357 55 19
Email

Angebot buchen

Empfohlene Anreise ab Hauptbahnhof
15 Min. Spaziergang an Bundeshaus und Hotel Bellevue vorbei, über die Kirchenfeldbrücke, links am Historischen Museum vorbei zur Helvetiastrasse.
Oder mit Tram 6, 7 oder 8 bis Helvetiaplatz (5 Min.)

Häufig gestellte Fragen z. B. zu Picknick oder Stosszeiten finden Sie bei den FAQ.

Gratiseintritt für Lehrpersonen, die einen Klassenbesuch vorbereiten (bitte Ausweis mitbringen) und für Schulklassen* in Begleitung mindestens einer Lehrperson pro 20 Lernenden.

*Gilt für Klassen der Zyklen 1-3, Sek2, PH, sowie für betreute (Integrations-)Projekte, z. B. für Stellenlose oder Asylsuchende.

*Gilt NICHT für Gruppen der tertiären Stufe und Kindertagesstätten, welche die Kernausstellung besuchen.

Eintrittspreis für Studierende und Gruppen, die nicht als Schulklasse gelten: CHF 10.-

 

 

Lehrmittel