Rahmenprogramm SUPER – Die zweite Schöpfung

 

 

 

Das SUPER-Quartier

Gut, besser, super: Der Superlativ geht durchs Quartier und ermöglicht neue Einblicke. Ob in den Bergen, der Literatur, in der Tierwelt oder der Geschichte – überall finden sich spannende Erzählungen und Objekte zur Selbstoptimierung und Neuschöpfung. Ein kleiner Vorgeschmack aufs Museumsquartier, tauchen Sie ein in ein Panorama der Perfektion.

Sonntag, 31. Januar 2021, 14-15 Uhr – mit dem Alpinen Museum der Schweiz
Sonntag, 28. Februar 2021, 14-15 Uhr – mit dem Bernischen Historischen Museum
Sonntag, 28. März 2021, 14-15 Uhr – mit dem Naturhistorischen Museum Bern
Sonntag, 25. April 2021, 14-15 Uhr –  mit dem Schweizerischen Literaturarchiv

Öffentliche Veranstaltungen im Museum für Kommunikation, im Eintritt inbegriffen

 

 

Genetische Verbesserung: Ja! – aber wie?

Dienstag, 16. Februar 2020, 18.30 Uhr

Wir schreiben das Jahr 2032. Die Volksinitiative «Für eine bessere Zukunft dank verbesserter Menschen» wurde knapp angenommen. Nun müssen gesetzliche Grundlagen zur Anwendung von Gentechnologie am Menschen ausgearbeitet werden, die beauftragte Nationalratskommission ist am Zug. Werde Teil des Nationalrates und versuche, die anspruchsvolle Arbeit auch über die Parteigrenzen hinweg zu meistern.

Ein Anlass in Kooperation mit reatch - research and technology switzerland

Eintritt frei / begrenzte Platzzahl
Anmeldung bis am 8.2.2021 unter communicationmail-mfkch

 

Super-Frauen

Freitags 5./12./19./26. Februar 2021, 14-15 Uhr

Im Jubiläumsmonat zu 50 Jahre Frauenstimmrecht erzählen wir wegweisende Geschichten aus unseren Ausstellungen. Eine Führung über Frauen und Männer, mit Blick auf die Herausforderungen der Pionierinnen, Stolpersteine und gesellschaftliche Umbrüche.

Öffentliche Führungen, im Eintritt inbegriffen

Anmeldung unter 031 357 55 55 oder communicationmail-mfkch

 

SUPER – Die Anarchie

Theaterproduktion von muniambärg

In ihrem Selbstoptimierungswahn schafft sich die Menschheit selbst ab. Das Finale! Die Theatergruppe muniambärg feiert in einer fulminanten Abschiedsparty den Abgesang auf den Menschen. In der eigens für den Kontext der Ausstellung entwickelten Arbeit beschwört die Gruppe die Kräfte der Anarchie. Das Motto: Wenn ich in einem System nicht mehr vorkomme, dann mache ich doch, was ich will, oder?

muniambärg ist ein Projekt der volkshochschule plus und besteht aus Schauspielenden mit und ohne Behinderung, welche mit einem professionellen Team zusammenarbeiten.

Fr, 23. April 2021, 20 Uhr
Sa, 24. April 2021, 19 Uhr

Fr, 30. April 2021, 20 Uhr
Sa, 1. Mai 2021, 19 Uhr

Fr, 7. Mai 2021, 20 Uhr
Sa, 8. Mai 2021, 19 Uhr

Fr, 14. Mai 2021, 20 Uhr
Sa, 15. Mai 2021, 19 Uhr

Eintritt: 20.- (15.-/10.-) / Vorverkauf unter 031 357 55 55 oder communicationmail-mfkch
Türöffnung: 30 Minuten vor Beginn
Dauer: 75min

Personen mit Rollstuhl bitte unbedingt reservieren!

 

Tag der Imperfektion

Samstag, 29. Mai 2021, 10-17 Uhr

Das inklusive Kreativ- und Theateratelier der Heiteren Fahne mischt die Ausstellung auf. Was geschieht, wenn leidenschaftliche Imperfektion auf Selbstoptimierung trifft? An diesem Tag entdecken Sie die Ausstellung nochmals ganz neu: Lassen Sie sich von Menschen mit besonderen Fähigkeiten abseits der Norm durchs Haus führen, hinterfragen Sie mit uns das Bild von Perfektion und geben Sie sich der einen oder anderen Irritation hin. 

Im Museumseintritt inbegriffen