Rahmenprogramm zu «Schweinehunde und Spielverderber»

 

«Überall Schweinehunde!» - Theater

Di, 26.11.2019
Do, 28.11.2019

Eine Schauspielerin wird in ihrer Probepause vom Publikum überrascht: Ihr Stück ist ja noch gar nicht fertig! Sie redet sich gekonnt um Kopf und Kragen und tut so, wie wenn das alles für sie kein Problem wäre. Sie macht ihren inneren Schweinehund für ihr unfertiges Stück verantwortlich. Doch immer mehr werden ihre inneren, privaten Vorgänge sichtbar und lassen Chaos, Selbstzweifel und Selbstbetrug erkennen. Es wird offensichtlich, dass sie viel behauptet und wenig davon wirklich lebt, bis sie ihre Maske endlich fallen lässt. Sie will ihren Zustand verändern. Sie lässt erkennen, dass es anderen Menschen mit ihren Lebensthemen ähnlich geht und fordert dazu auf, den Vorhang des Scheins herunter zu reissen und das nackte, unverstellte Sein zu zeigen und zu feiern: «Es lebe der innere Schweinehund»!

Konzept und Schauspiel: Katharina Lienhard, Dramaturgie: Dirk Schulz, Comix: M.S Bastian + Isabelle L., Animation: Lynn Gerlach, Lichtkonzept: Marek Streit, Technik: Flurin Bühler, Projektleitung: Christine Jaggi

Türöffnung 19.30 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr / Eintritt 10.- / Platzreservation communicationmail-mfkch

 

 

LachYoga

Di, 14.1.2020

Wer lacht schon zu viel? Eben. In dieser LachYoga Stunde mit Silvia lassen wir die Hemmungen fallen und lachen so viel wir können. Lachübungen und passende Atemtechniken fördern das Glücklichsein und wir nehmen das Leben für einmal etwas leichter.

12.00-13.00 Uhr / Eintritt frei / Platzzahl begrenzt / Anmeldung unter communicationmail-mfkch

 

 

 

Das UHU-Experiment – philosophieren für Kinder

Sa, 25.01.2019
Mi, 26.02.2019
Mi, 29.04.2019
Sa, 23.05.2019

Interaktive Performance von Mandarina&Co

«Nasebohren ist schön», sagt Elefant. Und Maus findet das auch. Nur Frosch, der darf das nicht. Warum? Das UHU-Experiment ist ein individuelles Hörerlebnis und ein Spielraum für aufgewecktes kollektives Nachdenken. «Darf ich Nasebohren?» scheint eine unwichtige und banale Frage zu sein, aber bei näherer Betrachtung werden auch dadurch grundsätzliche Dinge verhandelt: Was darf ich? Was darf ich nicht? Und warum?

Wichtig sind bei diesem philosophischen Experiment für Kinder zwischen 8 und 15 Jahren nicht die Antworten, sondern die spielerische Freude am kreativen, gemeinsamen Nachdenken. Rund um die philosophischen Fragen zum Thema Wahrheit und Lüge, treffen die Kinder Entscheidungen und gestalten damit das Stück unmittelbar mit. Unterschiedliche Rollen dürfen eingenommen werden. Gegensätzliche Positionen werden verhandelt. Es geht um die Lust am eigenständigen Denken und um den Mut, die eigene Meinung zu sagen – oder stinkfrech etwas zu erfinden. Ein Theatererlebnis der aussergewöhnlichen Art. Inspirierend, witzig und liebevoll subversiv!

Jüngere Kinder können von den Eltern begleitet werden.

Konzept & Regie: Diana Rojas-Feile, künstlerische Beratung: Corsin Gaudenz, Musikkomposition: Victor Moser, Bühnenbild & Kostüme: Theres Indermaur, Performance: Lukas Kubik, Victor Moser, Diana Rojas-Feile

14.30-16.30 Uhr / Eintritt frei / Platzzahl begrenzt / Anmeldung unter communicationmail-mfkch

 

 

Argumentieren gegen Stammtischparolen

Di, 4.2.2019
Di, 5.5.2019

Ein demütigender Spruch fällt – und Sie sind sprachlos. Sie möchten intervenieren, haben aber Hemmungen, weil Ihnen spontan keine Argumente einfallen. Kennen Sie diese Situation? Möchten Sie etwas daran ändern? Erfahren Sie in diesem zweistündigen Workshop, was hinter dem Begriff «Stammtischparolen» steckt und wieso es schwierig ist zu reagieren. In interaktiven Rollenspielen lernen Sie, im richtigen Moment die passende Antwort zu finden. Ein gemeinsames Angebot mit Amnesty International, geleitet von den erfahrenen Kursleiterinnen Julia Dubois und Menga Keller.

18.30-20.30 Uhr / Eintritt frei / Platzzahl begrenzt / Anmeldung unter communicationmail-mfkch

 

 

Pilgerfahrt zu Matters «Hemmige»

Fr, 14.2.2020
Fr, 13.3.2020

Wer von Hemmungen spricht, landet schnell bei Mani Matters „Hemmige“. Auf diesem Rundgang wandeln wir auf den Spuren des beliebten Chansons und seines berühmten Autors – durch die Ausstellung und das benachbarte Schweizerische Literaturarchiv. In Kooperation mit der Schweizerischen Nationalbibliothek.

16.30-17.30 Uhr / Eintritt frei / Platzzahl begrenzt / Anmeldung unter communicationmail-mfkch

 

 

Hemmungslose Filme im Kino REX

Gemeinsam mit dem Kino REX Bern präsentieren wir die cineastische Hemmungslosigkeit. Vier Filmklassiker entführen in wilde Welten ohne Hemmungen – und lassen uns doch recht zufrieden mit unseren alltäglichen Hemmungen zurück.

 

Mo, 2.3.2020 um 18:15 Uhr

Who’s Afraid of Virginia Woolf (Mike Nichols, 1966)

 

Fr, 6.3.2020 um 22:30 Uhr

C’est arrivée près de chez vous (Benoît Poelvoorde, Rémy Belvaux, André Bonzel, 1992)

 

Fr, 13.3.2020 um 22:30 Uhr

Falling Down (Joel Schumacher, 1993)

 

Mo, 16.3.2020 um 18:15 Uhr

Idioten (Lars von Trier, 1998)

 

Im Kino REX / Abendkasse / rexbern.ch

 

 

Afterwork Playground

Do, 02.04.2020
Do, 09.04.2020

Erwachsene spielen nicht. Sicher? Gemeinsam mit dem DracheNäscht laden wir dazu ein, nach der Arbeit dem spielerischen Vergnügen nachzugehen. Bei überraschenden Kartenspielen, erfrischenden Spielwelten und Super Mario Kart auf Grossleinwand ist Spass garantiert.

17.00-20.00 Uhr / Eintritt frei / ohne Anmeldung

 

 

Human Library – persönliche Gespräche über unbekannten Welten

Do, 30.4.2020

Mit welchen Vorurteilen hat ein Transgender zu kämpfen? Wie schlägt man sich als Obdachloser durch? Mit welchen Situationen ist eine Sexarbeiterin konfrontiert? Die menschliche Bibliothek schafft einen Raum für persönliche Gespräche und Austausch. Menschen mit besonderen Lebensgeschichten nehmen sich Zeit, Ihre Fragen zu beantworten.

18.30-20.30 Uhr / Eintritt frei / ohne Anmeldung

 

 

 

Fremd essen

Di, 12.5.2020

Warum haben wir gegenüber fremdem Essen weniger Hemmungen als gegenüber fremden Menschen? Finden Sie es mit diesem Anlass heraus – bei aussergewöhnlichem Gaumenschmaus begegnen Sie den fremden Köchinnen und Köchen.

18.30-20.30 Uhr / Eintritt frei / ohne Anmeldung

 

 

 

Steiler Freitag im Museum

Fr, 5.6.2020

Die leidenschaftliche Truppe der Heitere Fahne ist für einen Abend zu Gast und interpretiert das Museum neu. Hemmungslose Führungen, Stammtischgespräche, Hemmigs Metzgete, Geile Fritten und vieles mehr – so haben Sie das Museum für Kommunikation bestimmt noch nie erlebt.

16.00-24.00 Uhr / Eintritt frei / Kollekte