1. Blog

Uuskompft – Sie wönsched?

Heute funktioniert alles anders, wenn man nicht mehr weiterkommt und Hilfe benötigt.

Früher hatte man dazu die «Auskunft», die Nr. 11, später gar die dreistellige Nr. 111. Dienstnummern hiessen sie, diese Nummern. Man rief die «Auskunft» an, wenn man Fragen hatte, die selber nicht einfach zu klären waren: «Uuskompft – Sie wönsched?», hiess es beim Einstieg in die telefonische Konversation.

«Welches ist der längste Fluss in Europa?, der höchste Berg in der Schweiz?» etc. ...

Man durfte fragen, was das Herz begehrte. Die «Auskunft» war stets zu Diensten! Als Jugendliche missbrauchten wir die netten «Fröileins» in diesem Auskunftsamt mit Scherzfragen – kostenpflichtiges Vergnügen, aber immerhin!

«Was kostet ein Kilogramm geradegebogene Sargnägel … ?»

 

Heute ist alles anders. Ich meine damit nicht: Heute sei alles schlechter; aber ich sage damit auch nicht, dass es besser sei! Eben anders, nämlich exakt genau so. Hier ein Mitschnitt aus dem realen Leben:

 

Info: In Kürze werden Sie mit einem Kundenberater verbunden.

Aktuell befinden Sie sich an Warteposition: 1

 

Info: Sie chatten jetzt mit IsabellaM.

IsabellaM: Guten Tag Frau Altmann.*

Willkommen im Swisscom-Chat, wie darf ich Ihnen helfen?

 

«Frau Altmann» – gut so. Das klappt ja mit dem Decknamen! Oder IsabellaM ist (noch) ein Roboter, den man trüken kann! Also denn:

 

Dominique Altmann: Wie kann ich das Zahlungskonto für eBill der Swisscomrechnung ändern? Also nur ein anderes Konto für die regelmässigen Zahlungen verwenden, sonst ändert sich nichts.

 

IsabellaM: Danke für Ihre Anfrage zu den Zahlungsarten bei Swisscom. Gerne sende ich Ihnen den Link zur Homepage.

 

DominiqueA: Hab ich schon durchforstet. Ich weiss aber nicht, wie ich das Zahlungskonto ändern/bearbeiten kann. Steht das in diesem Link denn wirklich?

 

IsabellaM: Genau! Alle Angaben finden Sie auf der Homeapge.

 

DominiqueA: Dann bin ich ja gespannt! Jetzt brauch ich nur noch den Link dieser Homepage …

 

IsabellaM: Bitte hier klicken:

Die elektronische Rechnung «eBill» empfangen Sie dort, wo Sie diese bezahlen – direkt in Ihrem E-Banking. Dabei profitieren Sie von diversen Vorteilen:

Einfach: Kein Abtippen oder Scannen von Einzahlungsscheinen mehr. So entstehen keine Fehler und die Zahlung wird zuverlässig ausgeführt. Sicher: Sie erhalten nur vertrauenswürdige Rechnungen. Kein Spam oder Phishing. Schnell: Bezahlen Sie Ihre Rechnungen pünktlich. Mit einem Klick. Oder automatisch – für noch mehr Zeitersparnis. Papierlos: Die eBill gelangt direkt in Ihr E-Banking. Sie erhalten keine Papierrechnung mehr und unterstützen so aktiv den Umweltschutz.

 

DominiqueA: Genau auf diese Angaben bin ich selber schon gestossen. Wie befürchtet, steht ausser Werbetext nichts weiter. Nix zu Aendern von Konten und so …

Ich will lediglich die Angaben des Zahlungskontos ändern, nichts Neues erstellen usw.

 

IsabellaM: Die Angaben können Sie in Ihrem Kundencenter anpassen.

Unter Rechnungen und Kosten.

 

DominiqueA: Geht eben nicht!

Danke und schönen Tag!

 

IsabellaM: Ihr Anliegen wird von einer anderen Abteilung bearbeitet. Gerne kann ich Sie direkt telefonisch verbinden. Auf welcher Rufnummer sind Sie jetzt erreichbar?


DominiqueA: 0X9 XXX 4B A8**

 

 …………..

 

Und dann war Sendepause. Adieu «Uuskompft». Adieu moderne, digitale Welt. Es herrschte eine Stille im analogen Warteraum des fahrenden Zuges, wie Stille eben wirken kann in einem fahrenden Zug. Und: Ich ward alleine gelassen mit meiner Frage!

Keine IsabellaM mehr, nicht einmal ein Ersatz-Roboter (IsabelloR, der keine Schreibfehler machen würde wie IsabellaM mit ihrem Eintrag bei «Homeapge»).

Zum nächsten Chat bei meiner Bank also, damit diese eBill-Geschichte endlich geklärt werden kann? Ich vermute indes, es könnte besser sein, wenn ich mich zu Fuss aufmache und an einem der letzten Kundenschalter mein «Problem» bespreche. Auch wenn ich mir dann wie eine gelackte Affenmutter vorkomme, weil alles ja so einfach sei und mir alter Frau aus Mitleid ausnahmsweise analog geholfen werden könne.

Well, we will see!

Vorerst zahle ich also via das alte Konto und überweise dann den «Fehl-Betrag» vom neuen auf mein altes Konto, damit intern bei mir alles korrekt verbucht wird! Wieso also sollte mir die Technik das Leben vereinfachen, wenn es kompliziert auch geht?

 

Dominique

 

 

* Aus Persönlichkeitsgründen wird hier ein Deckname in den Livechat eingesetzt.

Ein Dankeschön an die Abteilung Innovation.

** Die Nummer ist codiert, damit sie nicht zu Werbezwecken verwendet werden kann.