1. Vermittlung
  2. Lehrpersonen

30 thematische Entdeckungstouren

EXPLORER enthält 30 thematische Karten mit je drei Aufträgen für eine Zweier- oder Dreiergruppe.

EXPLORER ermöglicht entdeckendes Lernen in der Kernausstellung des Museums für Kommunikation.

EXPLORER dient als Einstieg ins Museum und gibt einen Überblick über das vielfältige Thema Kommunikation.

Das Set mit 30 einzigartigen Karten in Lentikulartechnik gedruckt, kann an der Réception für CHF 30 gekauft werden.

Die Aufträge der Karten 1 bis und mit 22 sind für die Zyklen 2, 3 und Sek2 geeignet. Die Karten 23 bis 30 empfehlen sich für den 2. Zyklus weniger. Die Aufträge sind bewusst offen formuliert, sodass Lernende unterschiedlicher Niveaus die Ausstellung differenziert erkunden können.

> geförderte Kompetenzen gemäss Lehrplan 21 (PDF)

> die 30 Entdeckungstouren im Überblick inkl. Lehrplanbezüge (PDF)

Verzichten Sie darauf, Notizen machen zu lassen. Für vertiefende Auseinandersetzungen mit den Ausstellungsinhalten bieten wir Workshops an.

Einige wenige Aufträge haben eine eindeutige Lösung. Für diese wenden Sie sich an eine Kommunikatorin in der Ausstellung.

Möglicher Ablauf

1. Organisation: Erklärungen, Gruppenbildung, Zeit- und Treffpunkt vereinbaren, pro Gruppe EINE Karte abgeben.

2. Gruppenarbeit: Während 30 bis 90 Minuten führen die Lernenden die drei Aufträge ihrer Karte aus. Die Lehrperson zirkuliert in der Ausstellung und unterstützt sie dabei.

3. Transfer: Jede Gruppe präsentiert und kommentiert einer anderen Gruppe ihre Erkenntnisse.
Variante: Während eines Rundgangs mit der ganzen Klasse präsentiert jede Gruppe ihr Highlight.

4. Spuren hinterlassen: Jede Gruppe formuliert aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse einen MERKSATZ. Dieser wird per Mail ans Museum geschickt. Die besten Eingaben werden veröffentlicht.