1. Sammlung

Telegrafie & Telefonie

Vom Morsealphabet zum Handy, vom Telex zum SMS, vom Fax zum E-Mail. Mit tausenden von Objekten dokumentiert die Sammlung die wichtigsten Entwicklungsschritte in den Bereichen Telegrafie und Telefonie. Die Sammlung beleuchtet den Weg in die moderne Informationsgesellschaft.

Am Anfang war der Morselaut

1844 verband Samuel Morse mit seinem elektrischen Telegrafen die beiden amerikanischen Städte Baltimore und Washington. Schon bald läutete das Telefon den nächsten Entwicklungsschritt ein, nachdem Alexander Graham Bell 1876 sein Telefon zum Patent angemeldet hatte.

Vom Morseapparat bis zum Handy

Morseapparate und Taster zählen zu den ältesten Objekten der Sammlung. Im Bereich der Telefonie zeugen über 1‘500 Telefonapparate von den unterschiedlichsten Techniken und Epochen: Nachbauten der Urtelefone, das Stabtelefon, Telefone mit Wählscheiben, mit Tastenwahl und zuletzt mit Touchscreen.

 

 

 

Kontakt

Juri Jaquemet
Sammlungskurator Informations- und Kommunikationstechnologie
Telefon: 031 357 55 44      
Email: j.jaquemetmail-mfkch