1. Sammlung

Computer

Dank vielfältigen Objekten veranschaulicht die Sammlung die Entwicklung der Computertechnologie: Von der Mitte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Sie zeigt die Funktionsweise der elektromechanischen Datenverarbeitung mit Lochkartensystemen und veranschaulicht die Entwicklung bis zu den Kleinstcomputern von heute.

Grossrechensysteme der 1950er-Jahre

Am Anfang der Sammlung stehen die Grossrechensysteme, die ab den 1950er-Jahren in den Rechenzentren der ehemaligen PTT zum Einsatz gekommen sind. Höhepunkte sind Schweizer Entwicklungen wie Lilith Workstations oder Smaky Computer, die an den Eidgenössischen Technischen Hochschulen entwickelt wurden.

Computergeschichten

Zur Sammlung gehören auch Software, Handbücher, Dokumentationen und Geschichten, die von ehemaligen Benutzerinnen und Benutzer erzählt werden. Neben Lochkartensystemen und Computern besitzt das Museum auch eine Sammlung von nicht programmierbaren Rechenmaschinen.

 

 

 

Kontakt

Ihre Ansprechperson «Computer & digitale Kultur»
Juri Jaquemet
Sammlungskurator Informations- und Kommunikationstechnologie
Telefon: 031 357 55 44     
Email: j.jaquemetmail-mfkch

Ihre Ansprechperson «Rechenmaschinen»
Karl Kronig
Leiter Sammlungen
Sammlungskurator Post- & Verkehrsgeschichte
Telefon: 031 357 55 12
Email: k.kronigmail-mfkch