1. Information
  2. Boutique
  3. Les publications en français

Loading History

Computergeschichte(n) aus der Schweiz

Kommunikation und Kultur
Mitteilungen aus dem Museum für Kommunikation Bern, 1/2001
120 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Chronos Verlag, Zürich, 2001
ISBN 3-0340-0540-7
Fr. 25.- (zuzügl. Vesandkosten)

Neben den Geschichten der Pioniere stehen die Geschichten der Anwender, die nicht ohne Nostalgie von ihrem ersten Computer erzählen. Und schliesslich sind da die Geschichten der Computer selbst, die vielleicht irgendwann im Museum landen. Das Museum für Kommunikation stellt seine Computersammlung vor und vergleicht sie mit anderen.

Aus dem Inhalt

Interviews mit Ambros Speiser, Carl August Zehnder, Niklaus Wirth, Jean-Daniel Nicoud, Robert Cailliau und Georges Abou-Jaoudé.

Beiträge von Michael Friedewald («Zeitleiste zur Computergeschichte»), Dominik Landwehr («Computer "made in Switzerland" sind eine Seltenheit»), Michael Mikolajczak («Computerdesign oder Warum sind Computer grau?»), Sandra Sunier («Jean-Daniel Nicoud, ein Pionier der schweizerischen Informatik»; «Die Erfindung des World Wide Web – Ein Gespräch mit Dr. Robert Cailliau»; «Der Staub der Zeit in den synthetischen Bildern»), Beatrice Tobler («Niklaus Wirth – Workstations für die ETH und Programmiersprachen für die Welt»; «Z4 und ERMETH: Maschinen im Dienste des wissenschaftlichen Rechnens»; «Wege zu einer Computersammlung»), Rolf Wolfensberger («Cet objet obscur du désir»; «Von Menschen und Maschinen. Bilder zur Geschichte der EDV aus der Sammlung des Museums») und Emil Zopfi («PDP-8: der erste Minicomputer»).

Das Buch erschien zur Ausstellung «control–alt–collect. Computer im Ruhestand» vom 21. Juni 2001 4 bis 6. Oktober 2002.

Übersicht aller Publikationen

Bestellformular

Shop Anfrage
Bitte geben Sie Ihre Rechnungs- und Lieferadresse an: